Fotografen

HARRY COCK (1952 Assen) wurde an der Schule für Fotografie in Den Haag (1972-1975) ausgebildet. Nach seiner Ausbildung machte er Landschafts- und Stadtfotografie im Norden des Landes. Er macht auch Porträts und Architekturfotos in einem unverwechselbaren Stil. Das macht Harry sowohl zu einem Künstler als auch zu einem journalistischen Fotografen. Dafür erhielt er den Großen Kulturpreis Drenthe 2018. Dieser renommierte Preis ist eine Anerkennung für sein Gesamtwerk von Zehntausenden von Fotos über einen Zeitraum von vierzig Jahren in den nördlichen Niederlanden. Ab dem 1. Januar wird Harry Miniaturen in der Galerie del Campo ausstellen, die er “Neopolas” nennt. Diese Neopolas beginnen mit einem Foto aus dem Archiv oder vor Ort gemacht. Eine Assoziation mit gefundenen Materialien wie Hausmüllsplittern, Haaren aus einem Duschabfluss oder anderen Fotos, auf denen er Teile schneidet, ergibt die folgenden Schichten. Und das alles im Format eines Polaroidfotos. Webseite www.harrycock.nl

Neopola

SAKE ELZINGA (Groningen 1959), Fotograf, wurde an der Fotografieschule in Apeldoorn ausgebildet. Nach fünf Jahren hauptsächlich technischer Erfahrung arbeitet er seit 1982 als unabhängiger Fotograf. Seine Heimatbasis ist Assen. Das Tätigkeitsfeld von Sake ist breit: von der aktuellen Politik über den Sport bis hin zu Kunst und Kultur. Die Aufgaben sind auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Seit 1987 ist er regelmäßiger Fotokorrespondent des NRC Handelsblad. Er nimmt regelmäßig an wichtigen Gruppen- und Einzelausstellungen teil. Viele Publikationen werden mit seinen Fotos beleuchtet. Er erhielt verschiedene Fotopreise. Der Sport World Press Fotopreis und die Silver Camara mehrmals. Für seine Serie über Tschernobyl erhielt er den Fuji Award, eine hohe Auszeichnung in der Fotowelt. Er stellt auch regelmäßig im In- und Ausland aus. Im November wurde das Buch ‘De Zilvermijnen van Drenthe’ vorgestellt: die 80er Jahre in Fotos von Sake Elzinga. Ab dem 1. Januar stellt Sake mit einer Auswahl seiner Arbeiten in der Galerie del Campo aus. Website http://www.sakeelzinga.nl

Ameland