logo_galerie_del_campo_2

NL|EN|D

Glaskünstler die ausstellten in Galerie del Campo

Thea Figee ist eine Malerin und Grafikerin, die seit 1999 mit Glas arbeitet. “Die Arbeit mit Glas ist eine Gratwanderung mit Schönheit und das ist eine Herausforderung.” Ihre Objekte werden zu sehr detaillierten Skizzen geblasen, die von einigen Sammlern sogar als zusätzliches Kunstwerk angesehen werden. Ihre Arbeit besteht aus Vasen, Schalen und Geschirr. Es sind die nüchternen Formen, die Thea liebt und mit denen sie ihre malerische Geschichte erzählt. Website www.theafigee.nl

Josien Geerdink verwendet verschiedene Glastechniken wie Gießen und Schmelzen. Im Moment bevorzugt sie hauptsächlich die Pâte de Verre-Technik. Durch ihre eigene (weise) Anwendung der Pâte-de-Verre spielt sie mit der Spannung zwischen einer robusten, festen Form und dem dünnen, zerbrechlichen Glas. Die Objekte sehen manchmal überhaupt nicht wie Glas aus und werden oft zuerst mit Süßigkeiten oder Schnee verwechselt. Wenn das Licht auf sie trifft, erinnert das Funkeln an Eiskristalle und die Farben werden lebendig. Website http://www.loligo.nl

Mieke Groot ist eine bekannte Glaskünstlerin, die für ihre Arbeit einen guten Ruf hat. Ein roter Faden in ihrem Oeuvre sind Vasen- und Topfformen, die teilweise frei und teilweise in die Form geblasen sind. In den letzten Jahren wurden diese Objekte mit einer Schmelzhaut angereichert, die häufig in einer dicken Schicht aufgetragen wird, die die Transparenz des Glases bewusst widerspiegelt. ist betroffen’. Zusammen mit Richard Meitner leitete sie zwanzig Jahre lang die Glasabteilung der Rietveld Academy. Website www.miekegroot.nl

Die Glastechnik, die Ria Lap verwendet, ist “pâte de verre”. In ihrer Arbeit sucht sie immer nach einer faszinierenden Beziehung zwischen Haut, Material und Form. Dies spiegelt sich hauptsächlich in der scheinbaren Sprödigkeit der Kristallwände wider. Die zuckerartige Struktur der Objekte ist ein typisches Merkmal von ‘pâte de verre’. Dies unterscheidet es von den bekannteren Techniken wie Glasblasen und “Schmelzen”. Ria Lap bevorzugt “pâte de verre” wegen der poetischen Ausdruckskraft des Materials. Website www.rialap.nl

Richard Meitner (USA) nutzt alle visuellen Möglichkeiten der Arbeit mit Glas in seinen Glasobjekten, die mit Hilfe einer Vielzahl von Glastechniken und anderen Materialien hergestellt werden. Seine Objekte wurden oft in Zusammenarbeit mit Menschen wie Mieke Groot und Richard Price geschaffen. Seine Arbeit konzentriert sich normalerweise auf mundgeblasene Glasformen, die funktional sind oder eine von der Funktion abgeleitete Form haben. Website www.richardmeitner.com

Die Arbeit von Geir Nustad (NOR) besteht hauptsächlich aus Glas, entweder als eigenständige Arbeit oder wie im “Gral” in Richtung Design oder angewandte Kunst. Geir möchte die Lücke zwischen der Verwendung von Glas als Rohstoff für Handwerk, Design und Kunst schließen. Er möchte eine tiefere Verbindung zwischen dem Material und dem Objekt oder der Skulptur herstellen. Seine organischen Formen haben innen und außen enorme Kontraste. Website www.geirnustad.com

Mountain

Jelena Podapdic wurde 1964 in Jugoslawien geboren und kam 1984 in die Niederlande, um Kunst und Design an der Gerriet Rietveld Academy in Amsterdam zu studieren. Ihr Lieblingsmedium ist Glas. Sie verwandelt Glas in geheimnisvoll aussehende Objekte. Licht, das das Material durchdringt und von der Textur reflektiert wird, führt zu einer einzigartigen optischen Täuschung mit visuellen Effekten. Ihre Arbeiten sind Teil internationaler privater und öffentlicher Sammlungen, darunter das Dutch National Glass Museum Glass. Website www.authenticdesignart.com

Richard Price (GB) ist international bekannt für seine hervorragenden technischen Leistungen als Glasbläser. Er arbeitet sowohl mit geblasenem als auch mit geschmolzenem Glas. Seine Inspirationsquellen liegen in der Wahrnehmung des Alltags der Menschen, hier im Westen, aber auch in asiatischen Ländern. Neben Glasobjekten mit symbolischer Bedeutung stellt Richard geblasene Vasen her, die sich durch ästhetische Werte auszeichnen. Richard arbeitet in seinen Studios in Amsterdam und in Chaiyaphum in Thailand. Website www.richardprice.nl

Die Arbeit mit dem magischen Material Flüssigglas ist immer noch das Beste, was Bibi Smit zu bieten hat. Glasblasen ist für sie eine faszinierende Suche nach neuen Formen und Techniken. Sich bewegende Formen in der Natur sind oft ihre Inspirationsquellen wie welliges Wasser, wehende Äste und Vogelschwärme. Website www. bibismit.nl